No more hiding-places

Zeit, dass sich nichts dreht...

Diese Woche war eigentlich ziemlich enttäuschend... Ok, mal von dem Polen-Deutschland-Spiel, der guten Wipo-Klausur und dem Test für philologische Studiengänge im Arbeitsamt Itzehoe... Aber Bio hat mich vor allem enttäsucht... Ne 4 mit 6 Punkten... Das ist zwar ne 4+ (ui, tooooll), aber dafür, dass ich wirklich gelernt hatte und im Mündlichen auf 2 stehe, ist das doch recht wenig... Im Zeugnis komm ich dann trotzdem auf ne 3, aber dafür, dass ich Bio vllt als Prüfungsfach im Abitur wählen wollte, ist das dann halt doch zu wenig. Die einzige Alternative wäre dann noch Mathe, aber das ist schier Wahnsinn, sich in Mathe prüfen zu lassen... Nun ja, nicht mehr drüber nachdenken, Schwamm drüber...

Gestern abend hatte ich Babysitten und bis 0:30 h war auch alles ganz normal... Ich musste zwar auf zwei Kinder aufpassen, aber das hatte ich schon öfter gemacht... nun ja, um 0.30 wachte dann eins der Kinder auf (beide schliefen im Ehebett) und rief nach Mama... Ich hab echt alles versucht, alle Tricks angewandt, die ich kannte, aber es half nichts, sie ließ sich nicht beruhigen... Das ging zwei Stunden so, der Vater, der ja unterwegs war, hatte sein Handy aus und ich war echt am Verzweifeln... Irgendwann hab ich dann meine Mutter angerufen, weil ich nicht mehr konnte... Da wars 2:20 h nachts, aber sie ist aufgestanden und vorbei gekommen... Das Kind konnte sie auch nicht beruhigen, aber ich war nicht mehr allein und konnte mich kurz ausruhen... Um 2:50 kam dann endlich der Vater nachhause, von mir begrüßt mit den Worten "Ich war noch nie so froh dich zu sehen"... 30 Euro hab ich dann bekommen und mich so schnell wie möglich aus dem Staub gemacht... Ja, und mir versproche, nie wieder auf die beiden gleichzeitig aufzupassen...

So, dementsprechend hab ich wenig geschlafen und leg mich frei nach dem Motto "Zeit, dass sich nichts dreht" nochmal aufs Ohr ;o)

Euch noch nen schönen Sonntag + Segen,
Tina

18.6.06 12:06, kommentieren

Meinungsfreiheit

Schön, dass auch talentierte Rapper den Weg in mein Gästebuch gefunden haben ;o) (@bobby: Wenn du denkst, ich würde deine Einträge löschen, irrst du dich... Soll doch jeder schreiben was er will, ich tus ja in diesem Blog auch...)

So, heute hab ich die letzte Klausur hinter mich gebracht (Kunst, war recht sinnlos, aber naja)... Ansonsten gehts mir recht gut, mal abgesehen davon, dass ich heiser bin, aber naja... Dann kann ich nicht mehr so viel sprechen und das ist auch positiv ;o)
Morgen um 8:30 Uhr hab ich dann den Test für philologische Studiengänge im Arbeitsamt Itzehoe... Keine Ahnung, was mich erwartet, aber man darf gespannt sein...

Euch noch einen schönen Abend und Gottes Segen,
Tina

13.6.06 19:12, kommentieren

Internationaler Fleischerei-Cup Wanne-Eickel

Hey, habt ihr schon vom neusten Hornhauthobel mit Fußball-Gravur in der Klinge gehört? Oder dem perforierten Toilettenpapier mit den aufgedruckten Köpfen der Nationalmannschaft?
Nicht? Ich auch nicht, aber wenn man lang genug sucht, so findet man bestimmt heraus, dass die Hersteller oben genannter Produkte offizielle Sponsoren der Fifa WM- 2006 (REGISTERED TRADEMARK!!! Bitte, bitte verklagt mich nicht!) sind...

Moment, ich glaub Fleischer Meier aus Wanne-Eickel ist auch offizieller Sponsor der WM, warum also nicht "Internationaler Fleischerei-Cup Wanne-Eickel" als Titel für die nächste Weltmeisterschaft?
Ich sehs schon vor mir: Bei der Eröffnungsfeier in Pretoria 2010 kommt dann einer der 37 offiziellen WM-Songs vom Landfrauenchor Wanne-Eickel, Text und Musik von Ralph Siegel (nie wieder Grand Prix, aber man kann die Welt ja auch auf einen andere Weise erobern). Schließlich will man sich ja dem Ausland angemessen präsentieren. Sollen die denn denken, wir wären musikalisch und hätten eine gewisse Kultur? Wie unauthenitisch...

Nun hätten wir das mit dem Namen und den WM-Songs also geklärt... Ein weiterer Punkt sind die Spieler... Die haben viel zu viel freie Werbefläche beim Spielen... Dass die auf den Trikots keine richtigen Werbelogos tragen dürfen, ok. Aber was ist denn bitte mit dem Körper? Ja, zwingt sie einfach dazu, sich Sponsoren-Logos auf die Arme und Beine tätowieren zu lassen. So hätten wir endlich mehr WM-Werbung und würden auch beim Sehen der Spiele nicht mehr vergessen, wem wir das ganze Turnier zu verdanken haben, nämlich den Sponsoren.

In diesem Sinne:
DANKE SPONSOREN... Ihr seid es, die uns die WM seit Monaten in unzähligen Werbespots ins Gedächtnis rufen (/brüllen)... Was wären wir nur ohne euch?
Vermutlich weniger genervt und auf jeden Fall zu Gast bei Freunden...

Lieben Gruß+Segen,
Tina

1 Kommentar 11.6.06 17:54, kommentieren

WM oder: What the fuck?

Ich bin ein Fußballfan, aber in den letzten Wochen ging mir die ganze WM-Werbung so auf den Geist, dass ich bereits wünschte, die WM wäre endlich vorbei...
Naja, und wer sprang heute bei allen Toren vom Sofa und freute sich ein Loch in den Bauch? Ich natürlich ;o)

Nun ja, es kommt letztendlich doch auf den Fußball an und wenn man nur den betrachtet, ist die WM das beste, was einem Fußballfan passieren kann. Wenn man sich die Vermarktung anschaut, spart man sich das Brechmittel...

Gottes Segen,
Tina

1 Kommentar 9.6.06 20:51, kommentieren

Erkältung, Mathe und andere Probleme

Ist es nicht schön, morgens aufzuwachen, mit dem erstickend, kratzigen Gefühl im Hals, dass ein Schnupfen unaufhaltsam näher kommt?
Ist es nicht schön, eine Matheklausur zu schreiben und der gesamte Jahrgang tickt aus?
Ist es nicht schön, etwas zu fühlen, aber nicht zu wissen, ob das Gefühl gut ist oder schlecht?

Jaja, so ist das nun mal... Nicht jammern, weiter machen ist die Devise... "Non vitae, sed scholae discimur"...

Gottes Segen,
Tina

7.6.06 20:15, kommentieren