No more hiding-places

Archiv

...Ich komm wieder keine Frage...

Herrlich, mit einem Paulchen Panther-Zitat zu beginnen ;o)
Die Schule spannt mich ziemlich ein zur Zeit, zumal ich oft ja auch noch bis in den Nachmittag hinein bleibe. Nun ja, in zwei Wochen schreibe ich 6 Klausuren, die erste (Reli) hab ich grad heute hinter mich gebracht, morgen folgt Wipo, darauf am Freitag Geschichte, am Montag Chemie und am Dienstag Deutsch... Hört sich nett an? Ist es auuuuuch^^
Am Freitagabend findet das Treffen mit dem Rabbi in Pinneberg statt (wir hatten ja vor einigen Wochen einen orthodoxen Priester in Hamburg besucht, nach dem Motto "dans la même série" diesmal der Rabbi^^). Am Samstag ist dann die nächste Runde des Elmshorner Stadtpokals, wobei ich erfahren habe, dass ich diesmal durchspielen muss und mich nicht -wie beim letzten Mal- wenigstens einen Satz ausruhen kann *seufz* Wie mir da noch Zeit zum Lernen bleibt? Fragt mich nicht... Einziger Trost: In zwei Wochen weile ich schon in Weimar und in drei Wochen ist Himmelfahrt, was für mich eine ganze freie Woche bedeutet *freu*
Jaja, Gut und Böse liegen dicht beieinander...
Gottes Segen und Augen auf im Straßenverkehr^^
Tin(a)

3.5.06 21:29, kommentieren

Der einzig wahre Hazelfrank

Jaja, das ist schon was mit unserm lieben Herrn von Hassel... Er ist verplant, aber das ist ok... Er hat alle Wipokurse des Jahrgangs und dazu den Geschichte-LK... Aber Van Hazel ist einer der wenigen Lehrer, die sich wirklich für uns einsetzen. Er vermittelt das Gefühl, dass er genau weiß, wie es ist Schüler zu sein. Und er hat mit Abstand die coolste Frise und das coolste Auto der Schule ;o)
Nun ja, aber Hazel wird unsere Schule verlassen und nach Flensburg ziehen, denn von da kommt er auch ursprünglich. Wirklich sehr schade und ich kenn kaum jemanden, der nicht so denkt... (

Nun ja, was war ansonsten los? Nicht viel... Klausuren geschrieben ohne Ende (Reli, Wipo, Geschi, Chemie, Deutsch)fehlt am Freitag noch Englisch und dann bin ich für die nächsten zwei Wochen erstmal durch mit den Klausuren, deeeeeennnnn: am Montag gehts nach Weimar für vier Tage (*yeeeah*) und danach ne ganze Woche frei wegen Himmelfahrt und beweglichen Ferientagen *doppelyeah*
Ich brauch bestimmt nicht erwähnen, dass ich mich auf Weimar mitm Deutsch-LK freue wie Bolle, obwohls natürlich schade ist, dass Sassi nicht mitkommt... Aber ok, wird bestimmt auch so ganz lustig ;o)
Ich möchte an dieser Stelle nochmal Herrn Hering und Herrn Haagen zur frischen Vaterschaft beglückwünschen^^ Willkommen auf der Erde Johannes und Till Christian! ;o)

Gottes Segen euch,
Tin(a)

10.5.06 17:32, kommentieren

Wenn Goethe und Schiller das wüssten...

Herrlich, morgen in der früh setzt sich eine aus 10 Personen bestehende Schülergruppe in Richtung Hamburg in Bewegung... Dort stößt dann noch der entsprechende Lehrkörper dazu und alle zusammen begeben sich nach Weimar, um in 4 Tagen unheimlich viel zu lernen und sich kulturell weiterzubilden (*wers glaubt^^*)...
Nun ja, ich vermute, dass wir vor allem Spaß haben werden, zumal Jana und ich ja mit dem Gedanken spielen, im Tonstudio der Jugendherberge den "Weimarsong" aufzunehmen ;o) Natürlich haben wir ein picke-packe volles Programm, aber für Spaß is immer Zeit...
Bis Donnerstag und Gottes Segen,
Tin(a)

1 Kommentar 14.5.06 20:47, kommentieren

Weimar, Weimar, Weimar... Oder: Corinna und Dirk

arg... ich hatte einen langen Weimarbericht geschrieben, aber... aber... arg....
Gut, toll, hier also nochmal das ganze in Kurzfassung:

Weimar=lustig und cool,
kulturelles Programm:
-Schillerhaus (viel besser als Goethe sien Haus)
-Goethehaus
-Buchenwald (wirklich berührend und erschreckend)
-Herderkirche
-Stadtführung (mit Fürstengruftbesichtigung)
-Kabale und Liebe im Theater (mo(r)d-ern, Ende weggelassen O.o)
5 h Schlaf täglich,
gute Unterkunft (Toilette und Dusche auf den Zimmern),
jeden Abend ins ACC (nettes Kneipencaférestaurant)
gute Gespräche,
peinliche Vorfälle,
überflüssige Informationen...

So, ihr hättet das auch in der schönen, ausformulierten Fassung haben können, aber myblog.de hatte was dagegen *hrmpf*

But now for something completely different-------
Grand Prix- irgendwie ja eine Hassliebe. Jedes Jahr regt man sich über das Nachbarschaftsvoting auf, dabei sind wir nur neidisch auf diesen Zusammenhalt, weil unsere Nachbarn uns nicht mögen und uns dementsprechend auch keine Punkte geben. Nun ja, gewonnen haben dieses Jahr eine Knäckebrot-Klonunfall-Band aus Finnland names Lordi. Aud Platz zwei landete ein Dance-Russe mit -nun, sagen wir- nicht überragender Stimmqualität... Die für mich wirklich guten Lieder (Litauen, Dänemark, Deutschland) landeten ziemlich weit hinten, wirklich enttäuschend. Und trotzdem wird man mich im nächsten Jahr wieder vor dem Fernseher finden ;o)

Einen schönen Sonntag noch, Gottes Segen,
Tin(a)

1 Kommentar 21.5.06 13:06, kommentieren

Das Wort zum Montag ;o)

Ich verzweifel ständig an der Wahl des Publikums... Ich meine, ich bin doch auch Bestandteil des Publikums, aber nie wird der gewählt, den ich gern hätte... Ich scheine eine unterrepräsentierte Minderheit zu stellen und verliere ich langsam das Vertrauen in Publikumswahlen... Dementsprechend meine Forderung: Zurück zur alten Jurybeurteilung! Ich will wieder die Jury-Dikatatur... Ich geb mein Mitentscheidungsrecht als Zuschauer gerne ab, wenn dafür fachkompetente Menschen entscheiden dürfen. Denn ich und der Rest des Publikums sind nicht fachkompetent! Lasst wieder Leute entscheiden, die Ahnung haben!

Schönen Tag noch und Gottes Segen,
Tin(a)

22.5.06 14:55, kommentieren